Skip to main content

 

eBook-Tipps | Buchempfehlungen

Buchempfehlung: „Die Töchter des Sturms“ von Sibylle Baillon

10. Dezember 2018

Der historische Roman spielt im Frankreich des 18. Jahrhunderts. Die Bauersleute Cotin sind, auf Grund von Armut, gezwungen ihren drei Töchtern eine Anstellung in Paris zu verschaffen. Leider werden die Schwestern getrennt und Jeanne landet bei einem Dienstherrn, der sie misshandelt. Sie flieht und versucht sich ein eigenes Leben aufzubauen.

eBook-Tipps | Buchempfehlungen

Buchempfehlung: „Kuschel-Winter-Blizzardliebe“ von Lisa Torberg

27. November 2018

Für Emma ist die gefühlsduselige Weihnachtszeit ein Graus, in der sie sich am liebsten zu Hause vergraben möchte. Diesmal muss sie für ihren Arbeitgeber „Cuddly Toys“ ein Stofftier für ein krankes Mädchen ausliefern. Bei der Familie Hanson angekommen, zwingt sie ein Blizzard zu einem ungewollt langen Aufenthalt. Von der Herzlichkeit der Familie ist Emma überwältigt und sie fühlt sich ungewohnt wohl.

eBook-Tipps | Buchempfehlungen

Buchempfehlung: „Schneebälle ins Herz: Winterlicher Liebesroman“ von Karin Lindberg

12. November 2018

Der winterliche Liebesroman „Schneebälle ins Herz“ spielt vor der märchenhaften Kulisse der schneebedeckten österreichischen Alpen, am Arlberg. Lissi, die ehemalige Profi-Skifahrerin musste aufgrund einer Verletzung ihre Karriere aufgeben und arbeitet seither als Skilehrerin. Sie lebt wieder bei ihren Eltern, die in Lech eine Pension namens „Schneeglöckchen“ betreiben. Dort lernt sie den Arzt Konstantin kennen, der in Lech als Praxisvertretung die Saison übernimmt.

eBook-Tipps | Buchempfehlungen

Buchempfehlung: „Der Duft des Teufels: Historischer Roman“ von Birgit Jasmund

17. Oktober 2018

Schauplatz des historischen Romans von Birgit Jasmund ist die freie Reichsstadt Köln im Jahre 1695. Die dunklen Zeiten des Mittelalters in denen Jagd auf Ketzer und Hexen gemacht wurde, schienen eigentlich schon vorbei. Da sorgt ein Duftwasser, welches angeblich enthemmende Wirkung haben soll für Aufruhr in der Stadt.

previous arrow
next arrow
Shadow
Slider

Aktuelle Tipps

Hilboss – ein tödliches Geschäft

KW 50 Dienstag: aktuelle eBook Tipps zum Wochenbeginn

Heute mal die aktuellen eBook Tipps am Dienstag: Gratis haben wir eine Sammlung kurzer Geschichten, von humoristisch bis nachdenklich und einen rührenden Young Adult Liebesroman. Auf nicht mal 1 Euro reduziert, könnt ihr euch, einen Liebesroman, einen Romantasy und einen Thriller zum Thema Waffenexporte gönnen.

Stille Nacht und Weihnachtswunder

KW 49 Mittwoch: aktuelle eBook Tipps zur Wochenmitte

Zur Mitte der KW49 gibt es als eBook-Gratisangebote, einen Horror-Thriller, einen fesselnden Krimi und einen Science-Fiction Roman. Für knapp 1 Euro, könnt ihr euch einen berührenden historischen Roman und eine Sammlung mit drei romantischen Weihnachtskomödien runterladen.

AMERICA 2100

KW 49 Montag: aktuelle eBook Tipps zum Wochenbeginn

Zum Beginn der KW 49, haben wir eine dreiteilige post-apokalyptische Geschichte (alle drei Teile sind derzeit kostenlos) und einen vielschichtigen Kriminalroman als Gratisaktion. Reduziert auf 0,99 €, haben wir eine Zitatsammlung von Donald Trump und einen süddeutschen Regionalkrimi.

TOP 3 Belletristik

ModellPreis
1 Die Töchter des Sturms: Historischer Roman Die Töchter des Sturms: Historischer Roman
amazon.de

4.5/5 bei 30 Stimmen

ab 0,99 € 5,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Detailsamazon.de*
2 19 - Das erste Buch der magischen Angst KINDLE BESTSELLER! 19 – Das erste Buch der magischen Angst
amazon.de

5/5 bei 39 Stimmen

0,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Detailsamazon.de*
3 Tödliche Amnesie: Psychothriller Tödliche Amnesie: Psychothriller
amazon.de

5/5 bei 10 Stimmen

ab 0,99 € 2,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Detailsamazon.de*

Gesamte Liste

kostenlose & günstige eBooks bis 0,99 EUR

Sicher, die Produktionskosten des eBooks fallen naturgemäß viel geringer aus, als die des physikalischen Buches. Und natürlich schlägt sich das im Endpreis nieder. Inzwischen kostet bei den Amazon-Top-100 jedoch knapp die Hälfte der eBooks lediglich 99 Cent. Ein Buch, ein Euro – für Vielleser sicher eine lohnenswerte Sache. Doch was ist mit den Autoren? Lohnt sich das überhaupt? Und was für Bücher sind das, die mit nicht einmal ganz einem einzigen Euro erworben werden können?

Längst ein weites Feld
Tatsache ist, dass es enorm viele verschiedene Sorten von eBooks gibt, die für 99 Cent zu haben sind. Und dazu gehören längst nicht nur Newcomer oder Selfpublisher, obgleich beide Gruppen einen großen Teil davon ausmachen. Aber auch Verlage haben eine Reihe von 99-Cent-eBooks auf dem Markt. Dazu kommen häufige und beliebte Preisaktionen, bei denen für einen bestimmten Zeitraum bestimmte eBooks für 99 Cent zu haben sind. Serien- bzw. Heftromane, die inzwischen als günstige eBooks ihren neuen Aufschwung erleben, gibt es auch immer häufiger für 99 Cent. Dazu kommen sogar antiquarische Bücher, die als eBooks digitalisiert wurden.

Die Masse macht’s
Die ökonomischen Überlegungen bei dem geringen Buchpreis gehen natürlich in die Richtung, dass für 99 Cent eine so große Masse an Lesern das eBook kauft, dass es sich rechnet. Und tatsächlich kann das Konzept aufgehen. Insbesondere Selfpublisher und unter diesen die Newcomer können davon profitieren. Ohne einen gewissen Bekanntheitsgrad und damit verbundenen Basis an Lesern ist es schwierig, ein eBook für einen hohen Preis zu verkaufen. Für 99 Cent hingegen sind viele Leser bereit, Neues zu versuchen. Verkaufspsychologisch besteht zudem auch zwischen 99 Cent und 1,99 oder 2,99 Euro ein großer Unterschied.

Um überhaupt zu Beginn Leser zu finden und sich langsam eine Fangemeinde aufzubauen, sind die 99 Cent also durchaus eine sinnvolle Möglichkeit. Manche Autoren fahren auch zweigleisig und bieten eine bestimmte Reihe oder Sorte ihrer Bücher zwecks weiter Verbreitung für 99 Cent an, während sie darüber hinaus andere Werke zu höheren Preisen haben, die durch die vielen 99-Cent-Käufe ebenfalls mehr Aufmerksamkeit bekommen.

Buchpreisbindung, eBooks und Selfpublisher
In Deutschland gilt das Buchpreisbindungsgesetz, das einen einheitlichen Preisrahmen – und damit auch einen Mindestpreis – bei Büchern vorschreibt. Nach viel Unklarheit gilt dies seit 2016 auch explizit für eBooks. Allerdings sind Selfpublisher kategorisch davon ausgeschlossen, da laut dem Gesetzestext von „überwiegend verlags- oder buchhandelstypisch“ ausgegangen wird. Das bedeutet: Kein Verlag, keine Preisbindung.

Stattdessen geschieht eine Preisbindung z. B. auf etwas andere Weise von Amazon. Dort nämlich verpflichtet sich der Selfpublisher bei Nutzung der Plattform, sein Werk nirgendwo anders günstiger anzubieten.
Außerdem gibt es noch ein weiteres Schlupfloch in dem Gesetz: Der dauerhafte Zugriff auf ein eBook gilt als Voraussetzung für die Preisbindung. Deswegen fallen zeitlich begrenzte Flatrate-Aktionen nicht unter das Buchpreisbindungsgesetz. Und darüber hinaus auch keine eBooks, die ein Ablaufdatum haben oder eben einfach generell nur vorübergehend zur Verfügung gestellt werden.

Exklusive eBook Deals erhalten
Natürlich KOSTENLOS und jederzeit abbestellbar
Wir respektieren deine Privatsphäre.